Fragen und Antworten

Darf ein Schüler oder eine Klasse aus dem Ausland teilnehmen?

Ja, auch Geschichten von Schülern und Klassen außerhalb Deutschlands dürfen am Wettbewerb teilnehmen.

Dürfen auch Kinder aus der 2. Klasse mitmachen?

Ja, sehr gerne können Geschichten von Schülern aus der zweiten Klasse eingereicht werden. Alle eingereichten Geschichten von Schülerinnen und Schülern bis einschließlich Klasse 6 dürfen am Schreibwettbewerb teilnehmen.

Darf auch eine Arbeitsgemeinschaft (Schreibwerkstatt) aus den 3. und 4. Klassen am Wettbewerb teilnehmen?

Ja, sehr gerne.

Ich unterrichte ältere Schüler an einer Förderschule (Schwerpunkt geistige Entwicklung) ...

Frage:
Ich unterrichte ältere Schüler an einer Förderschule (Schwerpunkt geistige Entwicklung). Meine Klasse würde sehr gerne am Schreibwettbewerb teilnehmen. Auch wenn die Schüler älter sind entspricht der Inhalt des Deutschunterrichts – entsprechend der geistigen Entwicklung – ungefähr einem 2. Schuljahr. Darf meine Klasse dennoch am Schreibwettbewerb teilnehmen?

Antwort:
Ja, sehr gerne.

Müssen die Kinder die angebotenen Schreibblatt-Vorlagen benutzen?

Frage:
Müssen die Kinder auf den vorgegebenen Blättern schreiben oder dürfen sie sich ein eigenes Format ausdenken?
Dürfen die Kinder außerdem zu ihrer erstellten Geschichte ein eigenes Deckblatt (Cover) beilegen?

Antwort:
Die Kinder dürfen sich sehr gerne sogar ein eigenes Format ausdenken und auch ein eigenes Deckblatt (Cover) erstellen und beilegen.
Unsere Vordrucke sollen nur eine Vorlage sein, um evtl. die Arbeit zu erleichtern. Es ist auch erlaubt, die Geschichte mit einem Textverarbeitungsprogramm auf dem Computer zu schreiben und als Ausdruck einzusenden.

Sollen die Texte abgetippt oder handschriftlich eingereicht werden?

Die Geschichte/n müssen nicht abgetippt werden. Bitte so einsenden, wie die Kinder sie geschrieben haben.

Darf die Geschichte mit dem Bleistift geschrieben sein?

Ja. Die Schreibfarbe spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Text und Papier einen guten Kontrast ergeben. Das ist vor allem dann wichtig, wenn wir die Geschichte einscannen und auf dieser Webseite präsentieren wollen.

Wie lang darf/soll die Geschichte sein?

Es gibt keine Vorgabe, wie lang oder kurz die Geschichte sein darf.

Welche persönlichen Daten werden im Falle einer Veröffentlichung genannt?

Standardmäßig werden folgende persönliche Daten veröffentlicht:

Vorname, Alter, Wohnort

Falls es sich um eine Klasseneinsendung handelt, werden außerdem der Schulort, die Klassenbezeichnung und der Schulname genannt.

Wichtige Hinweise:

  • Für den Fall, dass persönliche Angaben nicht veröffentlicht werden sollen, müssen Sie uns bitte unbedingt im Anschreiben darauf hinweisen. Außerdem sollten diese Angaben dann nicht auf den Geschichtenblättern enthalten sein. Denn im Falle einer Veröffentlichung werden die Geschichten eingescannt und als PDF-Dokument zum Download bereitgestellt.
  • Falls die Geschichte im Rahmen eines Schulprojektes über die Schule oder den/die Lehrer/in eingesendet wird, muss eine Erlaubnis der Eltern zur Veröffentlichung vorliegen.

Noch Fragen zum Wettbewerb?

Falls du noch weitere Fragen zum Wettbewerb hast, schreibe bitte eine E-Mail an:
info@stark-mach-geschichten.de

Kostenloses Prospekt

Mildenberger unterstützt LegaKids